Werbeagentur Westerwald

In diesem Guide helfen wir dir, bei der Auswahl einer professionellen Werbeagentur.

Werbeagentur im Westerwald
Einführung

Werbeagenturen gibt es viele: für B2B Unternehmen, für B2C Händler, im Print, spezialisiert oder Full-Service, irgendwo im Größenbereich zwischen zwei und tausend Mitarbeitern.

Auch im Westerwald ist die Auswahl an Werbeagenturen groß, manche davon professionell, andere weniger.

Wie soll man darunter die richtige Auswahl treffen? Und vor allem: Anhand welcher Kriterien plant man die Zusammenarbeit mit einer Agentur?

Um dich dabei zu unterstützen, soll der folgende Leitfaden dienen, zumindest auf regionaler Ebene. Wir helfen dir, dein Vorhaben zu präzisieren und stellen dir die relevantesten Agenturen im Westerwald vor.

Lass uns also keine Zeit verlieren.

Bevor wir zur Werbeagentur Westerwald kommen, solltest du dir ein paar grundlegende Fragen stellen. Dies vereinfacht nicht nur die Suche nach der Richtigen, sondern vereinfacht die Kommunikation.

Worum geht's?

Wie du dein Werbeprojekt planst.

Werbeagentur Westerwald

Wahrscheinlich hast du schon eine ungefähre Idee, was du machen willst und suchst nun nach der passenden Agentur für dein Vorhaben.

Das ist gut und richtig. Doch bevor du dich durch die ersten Websites klickst, lass uns kurz einen Schritt zurückgehen, um dein Vorhaben zu präzisieren und deinen Suchaufwand zu minimieren.

Welches Ziel willst du erreichen?

Die erste Frage ist die offensichtlichste. Wahrscheinlich hast du dir schon ein Ziel ausgedacht oder ein Vorhaben ausgemalt, was du erreichen willst. Werbung kann auf viele Arten stattfinden, dabei sind die Motive dahinter meistens ähnlich:

Natürlich denkst du nun: “Klar, finde ich alles super, gib her die Marketingstrategie”

Leider ist dies nicht so ganz einfach. In den ersten Gesprächen merken wir oft, dass unsere Kunden noch kein klares Ziel vor Augen haben. Meistens ist der Beweggrund ein ganz simpler: “Wir müssen jetzt auch mal Online-Marketing machen.”

Fokussiere dich für den Anfang auf ein übergeordnetes Ziel, das du in näherer Zeit erreichen willst.

Ein Beispiel: Du willst mittels Online-Marketing Auszubildende für deinen Betrieb gewinnen. Soweit so gut. Dieses übergeordnete Ziel wird später von der Werbeagentur in kleinere Meilensteine aufgeteilt. Diese können beispielsweise wie folgt aussehen.

  1. Kampagnenplan ausgearbeitet
  2. Targeting definiert
  3. Tracking implementiert
  4. Creatives erstellt
  5. Facebook Kampagne gestartet
  6. Instagram Kampagne gestartet


Die ausführende Agentur kann dann ihre Werbesysteme auf dein individuelles Ziel anpassen und für beide Seiten wird ein effizienter Arbeitsablauf definiert.

Wie soll dieses Ziel erreicht werden?

Dein Ziel ist gesetzt und du hast dich damit abgefunden, dass man nicht alles auf einmal machen kann. Der erste Schritt ist getan. Nun lass uns den passenden Marketing-Kanal für dieses Ziel finden.

Im Grunde sollte die Agentur diesen für dich auswählen. Es schadet trotzdem nicht, sich zumindest zwei Minuten Gedanken zu machen, welcher Kanal infrage kommen könnte:

Sind Flyer wirklich die Lösung, um Neukunden für meine Marke zu gewinnen? Eher nicht.

Kann eine langfristige SEO-Strategie zum gewünschten Ergebnis führen? Schon eher.

Ist eine neue Website die Lösung, um die Bekanntheit meiner Marke zu steigern? Nein, für die Verbesserung des Images hingegen schon.

Sei realistisch, in welcher Ausgangslage du dich befindest und wie groß dein Werbebudget ist. Folgende Kanäle könnten dabei interessant für dich sein:

Wie soll das Ziel bemessen werden?

Die “Sichtbarkeit” deiner Marke ist leider kein Index für gutes Werben.
Vor etwa 100 Jahren hat Henry Ford folgendes Zitat in die Welt gebracht, welches sich bis heute hartnäckig hält.

„Fünfzig Prozent bei der Werbung sind immer rausgeworfen. Man weiß aber nicht, welche Hälfte das ist.“

Im Jahr 2022 stimmt das nicht mehr so ganz. Natürlich ist Werbung noch risikoreich, kann aber bis ins letzte Details nachverfolgt und ausgewertet werden.

Jeder Klick, jede Interaktion und das Verhalten deiner Kunden ist messbar und sollte von deiner Agentur nachgehalten und ausgewertet werden.
Die wichtigsten KPIs sind hierbei:

Kosten pro Aktion (CPA) – die Verrechnung der Kosten nach einer Aktion des Nutzers. Die Aktion kann ein Kaufabschluss, die Übermittlung eines Formulars oder das Abonnieren eines Newsletters sein und beliebig komplex definiert werden.

Kosten pro Lead (CPL) – Sobald ein potenzieller Kunde Kontakt zum Werbetreibenden aufnimmt, können die Kosten auf den Lead umgelegt werden.

Kosten pro Klick (CPC), diese Kennzahl ist ziemlich selbsterklärend und wird häufig bei Online-Anzeigen verwendet. Je nach Branche variiert dieser von 0,10 € bis ca. 15 €.

Return on Investment (ROI) – bezeichnet das Verhältnis zwischen verwendetem Budget und generiertem Gewinn. Kurz gesagt: Wie viel Geld habe ich reingesteckt und wie viel habe ich am Ende herausbekommen?

Kundenwert (CLV) – Der Customer-Lifetime-Value beschreibt den gesamten Wert eines Kunden für dein Unternehmen. Diese Zahl ist bei wettbewerbsintensiven Branchen relevant, bei denen die Werbemaßnahmen auf den gesamten Gegenwert runtergerechnet werden können.

Klickrate (CTR) – Das Verhältnis von Klicks auf eine Anzeige zu der Gesamtzahl der gesamten Impressionen. Bei 1000 angezeigten Bannern und 20 Klicks beträgt die Klickrate 2 %. Die CTR stellt die Effektivität von Werbeanzeigen prägnant und einfach dar.

All diese Metriken helfen dir, deine Werbung transparent zu machen und die Finanzen ins Verhältnis zueinander zu setzen.

In welchem Zeitraum soll dein Projekt fertiggestellt werden?

Meistens ist die Zusammenarbeit mit einer Agentur kein Stop-and-Go, sondern eine enge Kooperation über Monate hinweg. Überlege dir, in welchem Zeitraum du dein Ziel erreichen willst und kommuniziere diesen Zeitplan mit deiner Agentur. Diese kann anschließend überprüfen, ob dies ein realistischer Rahmen für die Zusammenarbeit ist.

Die üblichen Projektzeiträume für gängige Kanäle sehen ungefähr so aus:

Webdesign: Zwischen drei und zwölf Wochen. Abhängig von Umfang, Features und vorhandenem Content.

SEO: Mindestens drei Monate, maximal bis zu drei Jahren. Suchmaschinenoptimierung benötigt seine Zeit, um Ergebnisse zu erzielen und ist viel quantitative Arbeit.

SEA: Verträge von drei Monaten bis zu einem Jahr. Auch bei SEA sollte die jeweilige Kampagne regelmäßig optimiert, angepasst und getrackt werden.

Social Media Betreuung: Grundsätzlich werden Verträge in einem Zeitraum von vier Monaten bis maximal zwei Jahre vereinbart. Wir empfehlen zuerst einen kürzeren Probezeitraum zu vereinbaren.

Social Media Advertising: Je nach Umfang/Art der Kampagne von einem Monat bis einem Jahr.

Print: Drei Tage bis zu neun Monaten. Variierend, ob Flyer oder Katalog. Kleinere Projekte werden wahrscheinlich nicht mehr als vier Wochen in Anspruch nehmen.

Brand-Redesign: Zwischen zwei Wochen und sechs Monaten. Dies ist komplett von dem jeweiligen Umfang des Redesigns und den anzupassenden Elementen abhängig.

Wie du siehst, zieht sich die Kooperation mit einer Agentur meistens über Monate. Damit dir in diesem Zeitraum nicht vor Stress die Haare ausfallen, lass uns also die wichtigsten Agenturen im Westerwald durchgehen.

Unsere 8 favorisierten Werbeagenturen im Westerwald

Werbeagentur Westerwald

BASALTBLOCK.

Natürlich stehen wir in unserem eigenen Blog an erster Stelle. Als digitale Werbeagentur haben wir uns auf die Leadgewinnung von B2B-Unternehmen fokussiert. Mit Kunden aus der Fertigungs-, Automotive- und der Tech-Industrie setzen wir in DACH ganzheitliche Konzepte für den Mittelstand um. Dabei legen wir großen Wert auf effiziente Arbeitsabläufe und erfolgsorientierte Budgets.
Bewertungen
5/5

BEEGE.DESIGN

BEEGE.DESIGN ist eine Agentur mit Fokus auf professionelles (Web-)Design und das lässt sich ohne Zweifel sehen. Die Websites von BEEGE.DESIGN sind durchdacht, performant und hervorragend strukturiert. In puncto visuellem Design ist dies wohl eine der versiertesten Agenturen im Westerwald.
Bewertungen
5/5

abc EUROPE

Die eigene Beschreibung der in Montabaur ansässigen abc EUROPE Werbeagentur klingt vielversprechend: ”Als Full-Service-Agentur bieten wir Ihnen von der Idee & Strategie über Konzept & Kreation bis hin zur finalen Umsetzung eine Rundum-Betreuung zu Ihrem Projekt. Egal, ob es dabei um Online-Marketing, Print Marketing, Film & Foto oder eine Kreativberatung geht: Wir holen das Beste aus ihrem Unternehmen und dessen Markenpräsenz heraus.” Die Referenzen von ABC Europe lassen sich sehen und auch der Designansatz gefällt uns gut.
Bewertungen
5/5

Artvertisement

Artvertisement ist eine Sub-Marke der Kommunikationsagentur Weimar Weimar. Ansässig im beschaulichen Reiferscheid setzt Artvertisement Kampagnen für beeindruckende Referenzen um. Dabei bezeichnet sie sich als “Fullservice Werbe- und Online Agentur“ und unterstützt „Mittelständler und Einzelunternehmen in ganz Deutschland dabei, sich selbst und ihre Marken medienübergreifend zu präsentieren.“

Bewertungen
5/5

Page & Paper

Page & Paper sind echte Allrounder. Auch aus einer technischen Sichtweise sind die Web-Konstrukte hochwertig umgesetzt. Dabei soll die Agentur der “zentrale Ansprechpartner für Ihre Unternehmenswebsite […] bis zum Online-Marketing mit Social-Media-Begleitung.” sein. Außerdem kümmern sie sich auch “um Ihre Printkommunikation – von der Entwicklung Ihres Unternehmens-Erscheinungsbildes bis zur Umsetzung in allen Geschäftspapieren.“

Bewertungen
5/5

Hinterhofagentur

Die Hinterhofagentur ist in Höhr-Grenzhausen beheimatet und beschreibt sich selbst als Werbeagentur im Westerwald, die “schöne Internetseiten erstellt, die Ihre Kunden in allen Belangen überzeugen. Wir layouten Flyer, Broschüren und Kataloge.” Sympathisch allemal. Fachlich sehr solide.
Bewertungen
5/5

HEAD Marketing

HEAD. MARKETING beschreibt sich als Full-Service-Agentur mit branchenspezifischem Fachwissen. Das “Team von erfahrenen Kommunikations-, Marketing-, Design-, Internet-, Film- und Werbeprofis setzt Konzepte und Ideen zielgruppengerecht um”. Das Leistungsportfolio wirkt umfangreich und die Referenzen international.
Bewertungen
5/5

Spack! Medien

Das Portfolio von Spack! Medien deckt augenscheinlich alles ab, was es an Werbeformaten gibt. Die Werbeagentur “…gibt es seit 2007, wir selbst haben aber mittlerweile zusammen schon über 35 Jahre Agentur-Erfahrung. Wir sind eine Full-Service-Agentur und haben daher ein breites Spektrum an Leistungen. […] Unsere Kernkompetenzen sind Webdesign, Grafikdesign, Video / Imagefilm, Werbeartikel, E-Commerce wie Webshops und die Erstellung inklusive Lieferung von Druckprodukten.” Wir ziehen unseren Hut!
Bewertungen
5/5

Häufig
gestellte Fragen

Werbeagentur Westerwald
Wir glauben nicht ganz an das Konzept einer Full-Service-Agentur. Dies hat einen einfachen Grund. Die einzelnen Themenbereiche sind in sich viel zu komplex, um eine Lösung anzubieten, die gleichzeitig funktional, kosteneffizient und transparent ist. Sowohl für den Kunden als auch die ausführende Agentur. Deshalb beschränken wir uns in unserer Expertise auf ineinandergreifende Themenfelder. Dies ist jedoch nur eine subjektive Einschätzung.
Eine Website aufzusetzen, ist heutzutage kein Problem mehr. Einen Flyer zu drucken auch nicht und Google Ads funktioniert schnell mit ein paar Klicks. Warum also überhaupt eine Werbeagentur? Ganz einfach: Das Handwerk des Werbens mag zwar simpel erscheinen, wird jedoch unter steigender Konkurrenz immer komplexer. Während die Eintrittsbarriere für das Werben zwar geringer geworden ist, ist eine zielgenaue und vor allem professionelle Umsetzung eine eigene Herausforderung.
Meistens wird nach (internen) Stundensätzen kalkuliert. Nach außen variiert dieser zwischen 60,- € und 120,- €/h. Ob sich dies für den Auftraggeber lohnt, ist abhängig vom jeweiligen Werbekanal. SEO für 100,- €/h? Auf gar keinen Fall. Das wird sich mit ziemlicher Sicherheit nicht lohnen. Ein erstklassiges Design für 100 € die Stunde? Dann schon eher.
Eine Werbeagentur kann nach verschiedenen Grundsätzen abrechnen: Projektbezogen, Stundenbasiert, Erfolgsbasiert, Vertrags basiert oder in einem Hybriden-Modell. Welche Abrechnungsmethode für dich infrage kommt, variiert grundlegend von Agentur zu Agentur und von Projekt zu Projekt. Es gibt auf diese Frage auch keine gute oder schlechte Antwort, da diese individuell an deine Zielsetzung angepasst werden kann.
Das war's auch schon
Wir hoffen, du hast nun einen besseren Überblick der Werbeagenturen im Westerwald bekommen. Solltest du nach einer Werbeagentur für Webdesign, SEO oder Google Ads suchen, kontaktier uns gerne direkt. Falls nicht, wünschen wir dir viel Erfolg mit deinem Marketing und bedanken uns fürs Lesen!